BoulderWorb

Im Dachgeschoss des Freizeithauses Worb soll eine Boulderanlage gemeinsam mit Interessierten und entlang der Bedürfnisse der Bevölkerung entwickelt und umgesetzt werden.

Das Interesse der Bevölkerung an der Trendsportart und einer Boulderanlage in Worb ist gross und die breit zugängliche Sportart kann sowohl von Anfänger*innen als auch von Profis ausgeübt werden. Eine Trägerschaft von «BoulderWorb» durch den Trägerverein Jugendarbeit Worb(TJWO) schafft einen niederschwelligen Zugang zum Bouldersport für Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus verschiedenen Lebenslagen und bezieht die Gemeinde und deren Institutionen mit ein. Das alternative, kostengünstige Sportangebot trägt zur Gesundheitsförderung und Prävention bei und schafft eine sinnvolle Möglichkeit für Menschen sich zu entfalten, zu engagieren, zu partizipieren und zu verwirklichen. Dabei soll BoulderWorb Begegnungen zwischen unterschiedlichen Alters- und Bevölkerungsgruppen fördern und als Ort der Integration beim gemeinsamen Bouldern den Zusammenhalt stärken.

BoulderWorb fördert somit nicht nur den Klettersport an sich, sondern trägt auch zu verbesserten Aufwachsbedingungen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in der Region bei.

Neue Attraktion im Herzen der Gemeinde

  • Sinnvolle Freizeitbeschäftigung und Gesundheitsförderung
  • Beteiligung der Bevölkerung
  • Vielfältig niederschwellig nutzbar(auch Schulsport), da gefahrlos
  • Ideal ergänzendes Angebot für Kinderund Jugendliche
  • Betrieb und Unterhalt Mithilfe Freiwilligenarbeit/ Engagement «Bergsport»
  • Kostengünstige Nutzung der brachliegenden Gebäudeteile «Freizeithaus»

Derzeit wird ein Projektdossier erarbeitet, welches in absehbarer Zeit voraussichtlich hier zu finden sein wird.

Das Projekt unterstützen


Social Media

Facebook

Instagram


Medien

Coopzeitung 29.3.2021

Artikel BernOst 2020

Artikel Worberpost 2020 (S.12)